Datenschutz

Allgemeine Hinweise

Informationen zur Datenverarbeitung bei der DKB AG gemäß Artikel 13,14 und 21 Datenschutz-Grundverordnung finden Sie hier.

Personenbezogene Daten

Die DKB AG verarbeitet personenbezogene Daten ausschließlich auf Grundlage der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) bzw. des neuen Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG).

Personenbezogene Daten sind z. B. Name, Adresse, Telefonnummer, Geburtsdatum und andere für die Abwicklung der Geschäftsbeziehung erforderliche Daten.

Der Nutzer ist berechtigt, besondere personenbezogene Daten gemäß Art. 9 Abs. 1 DS-GVO wie Angaben über die ethnische Herkunft und die Nationalität, politische Meinungen, religiöse oder philosophische Überzeugungen, Gewerkschaftszugehörigkeit, Gesundheit oder Sexualleben, auf den uns einzureichenden Unterlagen (z. B. im Verwendungszweck und Empfängerkonto/-name auf Kontoauszügen) unkenntlich zu machen.

Das Verarbeiten von Daten umfasst jeden mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführten Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung

Die DKB AG beschränkt die Verarbeitung personenbezogener Daten auf ein Minimum, das notwendig ist zur Anbahnung oder zur Abwicklung der Geschäftsbeziehung mit dem Nutzer oder zur Durchführung der vom Nutzer gewünschten Dienstleistung.

Die DKB AG verarbeitet personenbezogene Daten darüber hinaus nur im Falle eines datenschutzrechtlichen Erlaubnistatbestandes, einer gesetzlichen Verpflichtung oder auf Grundlage einer ausdrücklichen Einwilligung.
Weitere Darstellungen zum Umgang mit personenbezogenen Daten gibt es auch in den Informationen nach Art. 13, 14 und 21 DS-GVO.

Kontaktformular

Wenn uns eine Anfrage über unser Kontaktformular zugesandt wird, verarbeitet die DKB AG die dort eingetragenen Kontaktdaten, mitgeteilten Informationen und die in den angehängten Dateien enthaltenen personenbezogenen Daten zum Zwecke der Bearbeitung der Anfrage.

Die Verarbeitung erfolgt zur Wahrung der berechtigten Interessen der DKB AG (Art. 6 Abs. 1 f ) DS-GVO), um dem Webseitenbesucher eine weitere Möglichkeit der sicheren Kontaktaufnahme, der verschlüsselten Datenübertragung und damit einen weiteren Service zu bieten.

Die Daten werden nur solange gespeichert, wie sie für die Zweckerfüllung erforderlich sind.

Auskunftsrecht

            
Die DKB AG wird dem Nutzer, sofern dieser betroffene Person im Sinne der DS-GVO ist, auf Verlangen Auskunft gemäß Art. 15 DS-GVO über die zu seiner Person gespeicherten Daten erteilen. Die Auskunft kann auf Verlangen des Nutzers auch elektronisch (unverschlüsselt) erteilt werden.

Beim Auskunftsrecht gelten die Einschränkungen nach § 34 BDSG.

Weitere Informationen dazu gibt es auch in den Informationen nach Art. 13, 14 und 21 DS-GVO.

Recht auf Löschung, Berichtigung, Einschränkung der Verarbeitung und Datenübertragbarkeit

Jeder Nutzer (betroffene Person) hat das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DS-GVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17 DS-GVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DS-GVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DS-GVO.

Beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach § 35 BDSG. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DS-GVO i.V.m. § 19 BDSG).

Weitere Informationen dazu gibt es auch in den Informationen nach Art. 13, 14 und 21 DS-GVO.

Cookies

Cookies sind Textdateien, die lokal im Zwischenspeicher des Internetbrowsers der Nutzer*innen gespeichert werden und verschiedene Nutzungszwecke erfüllen. Wir bieten den Nutzer*innen die Möglichkeit, mithilfe des Privacy-Banners auf unseren Seiten eine passende Einstellung der Cookies vorzunehmen. Es wird jedoch darauf hingewiesen, dass im Fall eines Opt-Outs unter Umständen nicht sämtliche Funktionen der Webseiten vollumfänglich genutzt werden können. Nachfolgend werden die durch uns verwendeten Technologien aufgeführt und näher beschrieben.

Technische und funktionale Cookies

Diese technischen und funktionalen Cookies sind für den Betrieb der Webseiten notwendig, damit Sie bei Ihrem Besuch alle Services reibungslos nutzen können.

Finance Quality

Wir setzen auf unseren Webseiten den Dienst „Finance Quality“ ein. Dieser wird durch die netzeffekt GmbH, Theresienhöhe 28, 80339 München, auf der Grundlage eines Auftragsverarbeitungsvertrags betrieben.

Durch das Partnernetzwerk Finance Quality werden unsere Vermittler*innen betreut, welche über ihre Webseiten unsere Produkte vermarkten. Diese Vermarktung erfolgt meist über Bild-Text-Elemente, welche per Klick auf die Seiten der DKB AG verlinken. Hierfür verarbeiten wir die IP-Adresse der Nutzer*innen in gekürzter, pseudonymisierter Form. Eine Speicherung der IP-Adresse erfolgt nicht.

Soweit durch die Technologie personenbezogene Daten verarbeitet werden, werden diese spätestens nach Ablauf von zwei Jahren gelöscht.

Rechtsgrundlage für den Einsatz von Finance Quality ist Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DSGVO. Wir verfolgen dabei unser berechtigtes Interesse an einer effektiven Steuerung von Online-Werbekampagnen durch unsere Vermittler*innen und die damit im Zusammenhang stehende korrekte Abrechnung der Vermittlungsprovision.

Session Cookie

Wir verwenden auf unseren Webseiten sogenannte Session-Cookies. Diese Session-Cookies werden ausschließlich für die Dauer Ihrer Nutzung unserer Webseiten gespeichert. Die von uns eingesetzten Session-Cookies dienen ausschließlich dazu, Sie zu identifizieren, solange Sie auf unseren Webseiten eingeloggt sind. Nach Beendigung jeder Sitzung werden die Session-Cookies gelöscht. Eine darüberhinausgehende Verwendung der Session-Cookies findet nicht statt.

Rechtsgrundlage für den Einsatz von Session Cookies ist Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DSGVO. Wir verfolgen dabei unser berechtigtes Interesse den Betrieb unserer Webseite sowie der Aufruf und Nutzung unserer Webseite technisch sicherzustellen.

Tag Commander

Wir setzen auf unseren Webseiten den Dienst „Tag Commander“ ein. Dieser wird durch die Fjord Technologies SAS, 3/5 Rue Saint Georges 75009 Paris, Frankreich, auf der Grundlage eines Auftragsverarbeitungsvertrags betrieben.

Durch Tag Commander können wir die Marketing-, Analyse- und Personalisierungs-Cookies zentral steuern. Hierfür verarbeiten wir Ihre interne Commanders Act ID. Personenbezogene Daten, die im Rahmen des Dienstes verarbeitet werden, werden unter Verwendung eines Algorithmus pseudonymisiert. Eine Speicherung von Daten erfolgt nicht.

Rechtsgrundlage für den Einsatz von Tag Commander ist Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DSGVO. Wir verfolgen dabei unser berechtigtes Interesse an einer effektiven Steuerung unserer Cookie-Technologien. 

Trust Commander

Wir setzen auf unseren Webseiten den Dienst „Trust Commander“ ein. Dieser wird durch die Fjord Technologies SAS, 3/5 Rue Saint Georges 75009 Paris, Frankreich, auf der Grundlage eines Auftragsverarbeitungsvertrags betrieben.

Durch Trust Commander können wir die von Webseiten-Nutzer*innen zu den eingesetzten Cookie-Technologien erteilten Einwilligungen dokumentieren, sodass eine Rückverfolgbarkeit der Einwilligung, die jede*r einzelne Nutzer*in der DKB AG gegenüber erteilt hat, möglich ist. Hierfür verarbeiten wir Ihre interne Commanders Act ID. Personenbezogene Daten, die im Rahmen des Dienstes verarbeitet werden, werden unter Verwendung eines Algorithmus pseudonymisiert. Soweit durch die Technologie personenbezogene Daten verarbeitet werden, werden diese nur so lange gespeichert, wie es für den Zweck der Dokumentation der Einwilligung erforderlich ist bzw. solange wir zur Aufbewahrung der Daten gesetzlich verpflichtet sind.

Rechtsgrundlage für den Einsatz von Tag Commander ist Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DSGVO. Wir verfolgen dabei unser berechtigtes Interesse an einer den gesetzlichen Anforderungen entsprechenden Dokumentation der erteilten Einwilligungen der Webseiten-Nutzer*innen.

Webtrekk

Wir setzen auf unseren Webseiten den Dienst „Webtrekk“ ein. Dieser wird durch die Webtrekk GmbH, Robert-Koch-Platz 4, 10115 Berlin, in unserem Auftrag und auf der Grundlage eines Auftragsverarbeitungsvertrags betrieben.

Durch Webtrekk können wir Ihre Nutzung unserer Webseiten analysieren, indem wir Statistiken zur Interaktion mit Inhalten wie beispielsweise Links, Seiten, Buttons oder Bildern erstellen. Diese Statistiken nutzen wir, um unsere Webseiten und Inhalte verbessern zu können. Hierfür verarbeiten wir Ihre IP-Adresse nur in gekürzter Form.

Soweit durch die Technologie personenbezogene Daten verarbeitet werden, werden diese nach Ablauf von 6 Monaten gelöscht.

Rechtsgrundlage für den Einsatz von Webtrekk ist Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DSGVO. Wir verfolgen dabei unser berechtigtes Interesse an einer Verbesserung und Optimierung unserer Webseiten und Inhalte.

Marketing & Statistik

Mithilfe der Marketing- und Statistik-Cookies können wir den Erfolg unserer Maßnahmen messen und Inhalte für Sie optimieren.

Google Analytics

Wir setzen auf unseren Webseiten den Dienst „Google Analytics“ ein. Dieser wird durch die Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, in unserem Auftrag und auf der Grundlage eines Auftragsverarbeitungsvertrags betrieben.

Durch Google Analytics können wir die allgemeine Demographie der Nutzer*innen unserer Webseiten erfassen und bestimmte Nutzungsverhalten auswerten. Hierfür verarbeiten wir Ihre IP-Adresse nur in gekürzter Form.

Ihre personenbezogenen Daten werden von Google auch außerhalb der Europäischen Union/des Europäischen Wirtschaftsraumes verarbeitet. Die möglichen Verarbeitungsstandorte können Sie folgendem Link entnehmen: https://www.google.com/about/datacenters/locations/. Geeignete Garantien für die Übermittlung von personenbezogenen Daten außerhalb der Europäischen Union/des Europäischen Wirtschaftsraumes gemäß Art. 44 ff. DSGVO bestehen in Form von Standardvertragsklauseln mit Google LLC als Teil des Auftragsverarbeitungsvertrags. Einen Link bzw. eine Kopie der Standardvertragsklauseln können Sie anfordern unter datenschutzanfragen@dkb.de.

Es liegt kein datenschutzrechtlicher Angemessenheitsbeschluss seitens der Europäischen Kommission für die USA und eine Vielzahl weiterer Länder außerhalb der Europäischen Union/des Europäischen Wirtschaftsraumes vor. Es besteht für Sie trotz der grundsätzlichen Weisungsgebundenheit des Anbieters als Teil unserer vertraglichen Regelung das Risiko, dass staatliche Stellen auf personenbezogene Daten zugreifen, ohne dass wir und/oder Sie davon erfahren. Die Zugriffsmöglichkeit der staatlichen Stellen ergibt sich vor allem aus Gesetzgebung zur Auslandsaufklärung, Spionageabwehr sowie Terrorismus- und Strafverfolgung.

Bitte informieren Sie sich bei Google, wenn Sie weitere Details zur Datenverarbeitung durch Google benötigen: https://policies.google.com/privacy?hl=de.

Soweit durch die Technologie personenbezogene Daten verarbeitet werden, werden diese nach Ablauf von 14 Monaten gelöscht.

Rechtsgrundlage für den Einsatz von Google Analytics ist eine Einwilligung, Art. 6 Abs. 1 Buchst. a DSGVO. Die Einwilligung ist freiwillig und kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden, d. h. die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird nicht berührt. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen, indem Sie in den Cookie Einstellungen den Button „Marketing & Statistik“ ausschalten.

IntelliAd

Wir setzen auf unseren Webseiten den Dienst „IntelliAd“ ein. Dieser wird durch die IntelliAd Media GmbH, Sendlinger Str. 7, 80331 München, auf der Grundlage eines Auftragsverarbeitungsvertrags betrieben.

Durch IntelliAd können wir Werbekampagnen automatisiert durchführen und ferner den Erfolg unserer Werbekampagnen messen. Hierfür verarbeiten wir die IP-Adresse der Nutzer*innen nur in gekürzter Form.

Soweit durch die Technologie personenbezogene Daten verarbeitet werden, werden diese nach Ablauf von 24 Monaten gelöscht.

Rechtsgrundlage für den Einsatz von IntelliAd ist eine Einwilligung, Art. 6 Abs. 1 Bucht. a DSGVO. Die Einwilligung ist freiwillig und kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden, d. h. die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird nicht berührt. Nutzer*innen können ihre Einwilligung jederzeit widerrufen, indem sie in den Cookie-Einstellungen den Button „Marketing & Statistik“ ausschalten.

nfxTrack

Wir setzen auf unseren Webseiten den Dienst „nfxTrack“ ein. Dieser wird durch die netzeffekt GmbH, Theresienhöhe 28, 80339 München, auf der Grundlage eines Auftragsverarbeitungsvertrags betrieben.

Durch den Einsatz von nfxTrack wird der Erfolg von Kampagnen gemessen und eine kanalübergreifende Mehrfachzählung von Kampagnenerfolgen verhindert. Dabei findet ausschließlich eine Messung von Touchpoints statt, es werden also keine Profile von Nutzer*innen erstellt. Hierfür verarbeiten wir die IP-Adresse der Nutzer*inenn nur in gekürzter Form. Die IP-Adresse der Nutzer*innen wird systembedingt an nfxTrack übermittelt, dort aber nicht weiterverarbeitet bzw. gespeichert.

Soweit durch die Technologie personenbezogene Daten verarbeitet werden, werden diese nach Ablauf von 3 Monaten gelöscht.

Rechtsgrundlage für den Einsatz von nfxTrack ist eine Einwilligung, Art. 6 Abs. 1 Buchst. a DSGVO. Die Einwilligung ist freiwillig und kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden, d. h. die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird nicht berührt. Nutzer*innen können ihre Einwilligung jederzeit widerrufen, indem sie in den Cookie-Einstellungen den Button „Marketing & Statistik“ ausschalten.

Personalisierung

Diese Personaliserungs-Cookies setzen wir ein, damit wir Ihnen passende Inhalte zu Ihren Interessen zeigen können.

Facebook

Wir setzen auf unseren Webseiten den Dienst „Facebook“ ein. Dieser wird durch die Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Dublin, Irland, auf der Grundlage eines Auftragsverarbeitungsvertrags betrieben.

Durch Facebook können wir Werbeanzeigen über das soziale Netzwerk von Facebook an dessen Mitglieder ausspielen. Dabei ermittelt Facebook anhand verschiedener Parameter, welche Nutzer*innen wahrscheinlich eher an einer Werbung für unsere Produkte interessiert sind. Hierfür verarbeiten wir Ihre IP-Adresse nur in einer gekürzten Form.

Facebook verarbeitet und teilt Ihre personenbezogenen Daten weltweit, sowohl intern zwischen den Facebook-Unternehmen als auch extern mit Facebook-Partnern. Insbesondere übermittelt Facebook Irland personenbezogene Daten an Facebook Inc., 1601 Willow Avenue, Menlo Park, CA 94025, USA. Daher werden Ihre personenbezogenen Daten durch Facebook auch außerhalb der Europäischen Union/des Europäischen Wirtschaftsraumes verarbeitet. Hinsichtlich geeigneter Garantien für die Übermittlung von personenbezogenen Daten außerhalb der Europäischen Union/des Europäischen Wirtschaftsraumes gemäß Art. 44 ff. DSGVO verweist Facebook auf einen neuen Datenübermittlungszusatz, mit dem Standardvertragsklauseln in das Vertragswerk eingebunden werden. Einen Link bzw. eine Kopie des Datenübermittlungszusatzes von Facebook können Sie anfordern unter datenschutzanfragen@dkb.de.

Es liegt kein datenschutzrechtlicher Angemessenheitsbeschluss seitens der Europäischen Kommission für die USA und eine Vielzahl weiterer Länder außerhalb der Europäischen Union/des Europäischen Wirtschaftsraumes vor. Es besteht für Sie trotz der grundsätzlichen Weisungsgebundenheit des Anbieters als Teil unserer vertraglichen Regelung das Risiko, dass staatliche Stellen auf personenbezogene Daten zugreifen, ohne dass wir und/oder Sie davon erfahren. Die Zugriffsmöglichkeit der staatlichen Stellen ergibt sich vor allem aus Gesetzgebung zur Auslandsaufklärung, Spionageabwehr sowie Terrorismus- und Strafverfolgung.

Bitte informieren Sie sich bei Facebook, wenn Sie weitere Details zur Datenverarbeitung durch Facebook benötigen: https://www.facebook.com/privacy/explanation.

Soweit durch die Technologie personenbezogene Daten verarbeitet werden, werden diese nach Ablauf von 2 Tagen gelöscht.

Rechtsgrundlage für den Einsatz von Facebook ist eine Einwilligung, Art. 6 Abs. 1 Buchst. a DSGVO. Die Einwilligung ist freiwillig und kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden, d. h. die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird nicht berührt. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen, indem Sie in den Cookie Einstellungen den Button „Personalisierung“ ausschalten.

Google Ads

Wir setzen auf unseren Webseiten den Dienst „Google Ads“ ein. Dieser wird durch die Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA als eigenständiger Controller betrieben.

Durch Google Ads können wir Werbeanzeigen über das Werbenetzwerk von Google ausspielen. Dabei ermittelt Google anhand verschiedener Parameter, welche Nutzer*innen wahrscheinlich eher an einer Werbung für unsere Produkte interessiert sind. Hierfür verarbeiten wir Ihre IP-Adresse, die nach Ablauf von 9 Monaten gekürzt wird.

Ihre personenbezogenen Daten werden von Google auch außerhalb der Europäischen Union/des Europäischen Wirtschaftsraumes verarbeitet. Die möglichen Verarbeitungsstandorte können Sie folgendem Link entnehmen: https://www.google.com/about/datacenters/locations/. Geeignete Garantien für die Übermittlung von personenbezogenen Daten außerhalb der Europäischen Union/des Europäischen Wirtschaftsraumes gemäß Art. 44 ff. DSGVO bestehen in Form von Standardvertragsklauseln mit Google LLC als Teil des Auftragsverarbeitungsvertrags. Einen Link bzw. eine Kopie der Standardvertragsklauseln können Sie anfordern unter datenschutzanfragen@dkb.de.

Es liegt kein datenschutzrechtlicher Angemessenheitsbeschluss seitens der Europäischen Kommission für die USA und eine Vielzahl weiterer Länder außerhalb der Europäischen Union/des Europäischen Wirtschaftsraumes vor. Es besteht für Sie das Risiko, dass staatliche Stellen auf personenbezogene Daten zugreifen, ohne dass wir und/oder Sie davon erfahren. Die Zugriffsmöglichkeit der staatlichen Stellen ergibt sich vor allem aus Gesetzgebung zur Auslandsaufklärung, Spionageabwehr sowie Terrorismus- und Strafverfolgung.

Bitte informieren Sie sich bei Google, wenn Sie weitere Details zur Datenverarbeitung durch Google benötigen: https://policies.google.com/privacy?hl=de.

Soweit durch die Technologie personenbezogene Daten verarbeitet werden, werden diese höchstens 18 Monate gespeichert.

Rechtsgrundlage für den Einsatz von Google Ads ist eine Einwilligung, Art. 6 Abs. 1 Buchst. a DSGVO. Die Einwilligung ist freiwillig und kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden, d. h. die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird nicht berührt. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen, indem Sie in den Cookie Einstellungen den Button „Personalisierung“ ausschalten.

Sicherheit

Die Übertragung aller in der Internetpräsenz der DKB AG eingegebenen Daten erfolgt über eine SSL-Verschlüsselung, um diese vor dem Missbrauch durch Dritte zu schützen. Weitere Informationen zum Thema Sicherheit finden Sie hier.

Card Control

Die DKB AG verarbeitet im Rahmen von Card Control (für Nutzer der DKB-Banking-App in Bezug auf die Hilton Honors Credit Card) die Kreditkartennummer sowie die erhobenen Karten-, Länder- und Benachrichtigungseinstellungen sowie die Angabe, ob der Nutzer seine Karte temporär sperren will. Die Verarbeitung ist für die Erfüllung des Kreditkartenvertrages erforderlich im Sinne von Art. 6 Abs. 1 Buchst. b DS-GVO. Für die Verarbeitung dieser personenbezogenen Daten (bis auf die Benachrichtigungseinstellung für den Länderwechsel) setzt die DKB AG Visa Europe Limited und Visa U.S.A. Inc. als Auftragsverarbeiter (Art. 28 DS-GVO) ein. Die DKB AG hat mit Visa U.S.A. Inc. EU-Standarddatenschutzklauseln vereinbart, so dass für die Übermittlung in die USA eine geeignete Garantie gemäß Art. 46 DS-GVO vorliegt. Eine Kopie dieser Klauseln kann unter info@dkb.de angefordert werden.

Möchte der Nutzer im Falle eines Länderwechsels standortbasierte Benachrichtigungen zum Einsatz seiner Hilton Honors Credit Card erhalten, muss zuvor der DKB-Banking-App gestattet werden, den Standort des mobilen Endgerätes zu nutzen. Die DKB-Banking-App benötigt die Standortdaten, um den Nutzer im Fall eines Länderwechsels benachrichtigen zu können. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Standortdaten des Nutzers ist Art. 6 Abs. 1 Buchst. b DS-GVO. Die Standortdaten werden nur in der DKB-Banking-App auf dem Endgerät des Nutzers für die Erstellung der Push-Benachrichtigungen verarbeitet und nicht gespeichert. Die Genauigkeit sowie die Intervalle der Übermittlung dieser Standortdaten an die DKB-Banking-App werden durch das Betriebssystem des mobilen Endgerätes bestimmt. Eine Deaktivierung der Standortnutzung durch die DKB-Banking-App ist in den Systemeinstellungen des mobilen Endgerätes jederzeit möglich.

Externe Links  

Auf unserer Homepage befinden sich Links, die auf die Internetseiten Dritter verweisen. Die hier gegebenen Datenschutzhinweise gelten dort nicht. Der Nutzer wird gebeten, die dort zu findenden Datenschutzhinweise zu lesen.

Auskunfteien

Nachfolgende Auskunfteien können von der DKB AG zu Zwecken der Bonitätsprüfung herangezogen werden:
SCHUFA Holding AG, infoscore Consumer Data GmbH, Verband der Vereine Creditreform e.V.
Weitere Ausführungen zu den Auskunfteien gibt es auch in den jeweiligen Informationen nach Art. 13, 14 und 21 DS-GVO der SCHUFA, der infoscore Consumer Data GmbH sowie des Verband der Vereine Creditreform e.V.